[drucken]
projekt- und unterrichtsmaterial //


Führen Sie das Diskursprojekt selbst an Ihrer Schule gemeinsam mit Kollegen durch!

Gentests im Diskurs ist ein interessantes Beispiel für projektorientierten, fächerübergreifenden Unterricht zu einer bioethischen Fragestellung. Im Zentrum stehen soziale, ethische und rechtliche Probleme, die mit dem Einsatz von prädiktiven Gentests im Arbeits- und Versicherungsbereich verbunden sind. Es lässt sich gut mit den Themen, die in der Oberstufe in Biologie, Gemeinschaftskunde, Ethik und Religion vermittelt werden, in Verbindung bringen (Diskursprojekt und Bildungsplan). 

Gentests im Diskurs fördert die Entwicklung von moralischer Urteils- und Diskursfähigkeit. Die Schüler werden dazu befähigt, unterschiedliche Perspektiven einzunehmen und sich eine eigene, begründete Meinung zu einer bioethischen Problemstellung zu bilden. Sie werden angeleitet, einen inhaltlich gehaltvollen Diskurs mit anderen zu führen und zu einem Gruppenvotum zu gelangen. 

Alle Projektmaterialien sind für Sie unter projekt- und unterrichtsmaterial zusammengestellt. Sie wurden an drei Modellschulen in 2008 erprobt und mit Schülern und Lehrern gemeinsam weiterentwickelt. 



Material
Es folgt ein Überblick zu den Materialien und Hinweise, wie Sie sich die Materialien leicht erschließen können.

diskurskonzept
Auf dieser Unterseite wird das Diskurskonzept vorgestellt. Es wird auf die Zielsetzung und den didaktischen Hintergrund der einzelnen Module und ihres Zusammenspiels eingegangen. Im Zentrum stehen die Konstanzer Methode der Dilemmadiskussion (Lind, 2003), ein auf theaterpädagogischen Elementen beruhendes Rollenspiel in Form einer Talkshow und Arbeitsmethoden nach Prinzipien des selbst organisierten Lernens (SOL). Weiterführende Literatur zur Vertiefung des methodischen Vorgehens ergänzt das Diskurskonzept. Sie finden auch Hinweise dazu, wie das methodische Vorgehen auf andere bioethische Problemstellungen übertragen werden kann.

Wenn Sie einen theoretischen Zugang präferieren, bietet Ihnen das Diskurskonzept einen informativen Einstieg ins Projekt. Einen Überblick zum praktischen Vorgehen finden Sie unter ablaufplan_kurzversion.pdf  

methoden
Diese Unterseite beinhaltet einen Ablaufplan zum Gesamtprojekt in Kurz- und Langversion, der einen guten Überblick über das praktische Vorgehen und den Einsatz der Projektmaterialien ermöglicht. Weitere Ablaufpläne enthalten ausführliche Moderationsanleitungen zu den Diskussionsphasen Dilemmadiskussion, Talkshow und Votumsdiskussion. Zur Dilemmadiskussion und Talkshow stehen Ihnen außerdem Materialien für die Schüler und Lehrfilme für Lehrer, die während der Durchführung an einer Modellschule gedreht wurden, zur Verfügung. 

Das Projekt ist für 4 Workshoptage konzipiert worden. Es ist jedoch auch möglich, einen anderen Zeitrahmen zu wählen und Teile des Projekts in den Unterricht zu integrieren. 

Materialien für die Moderation des Diskursprojekts:


humangenetik
Die Arbeitseinheit Humangenetik soll dazu dienen, den Schülern das humangenetische Hintergrundwissen zu vermitteln, das sie für die informierte Auseinandersetzung mit dem Thema „prädiktive Gentests“ benötigen. Sie beinhaltet einen Vortrag, der optional durch eine Gruppenarbeit ergänzt werden kann. 

Die Arbeitsmaterialien umfassen:


ethik und recht
Die Informationsphase Ethik und Recht soll ethisch-rechtliches Wissen vermitteln und den Diskurs der Schüler in den größeren Zusammenhang einer argumentativen, ethischen und rechtlichen Perspektive stellen. Sie ist als Gruppenarbeit zu fünf Themenschwerpunkten konzipiert. Die Schüler setzen sich anhand von Texten und Experteninterviews (Videos) mit Chancen und Risiken prädiktiver Gentests im Arbeits- und Versicherungsbereich auseinander. 

Folgende Arbeitsmaterialien stehen zur Verfügung:


private krankenversicherung
Die Einführung zum Krankenversicherungssystem der Bundesrepublik Deutschland bietet Grundlageninformationen, die für eine informierten Meinungsbildung zu prädiktiven Gentests im Versicherungsbereich notwendig sind. Sie ist als Vortrag konzipiert. 

Die Arbeitsmaterialien umfassen:


diskursprojekt und bildungsplan
Exemplarisch wird am Bildungsplan des Landes Baden-Württemberg für das allgemein bildende Gymnasium (2004) für die Oberstufe aufgezeigt, welche Inhalte der Fächer Biologie, Gemeinschaftskunde, Ethik und Religionslehre im Diskursprojekt behandelt werden. Eine Anbindung an den regulären Unterricht der Oberstufe ist problemlos möglich. 



gentest-im-diskurs.de // © Gemeinnützige Gesellschaft für Kommunikations- und Kooperationsforschung mbH