projekt- und unterrichtsmaterial // diskursprojekt und bildungsplan //

DISKURSPROJEKT UND BILDUNGSPLAN


drucken



Exemplarisch wird im Folgenden am Bildungsplan des Landes Baden-Württemberg für das allgemein bildende Gymnasium (2004) für die Oberstufe aufgezeigt, welche Inhalte der Fächer Biologie, Gemeinschaftskunde, Ethik und Religionslehre im Diskursprojekt behandelt werden. Eine Anbindung an den regulären Unterricht der Oberstufe ist problemlos möglich.

Biologie
Der Bildungsplan sieht im Bereich der Angewandten Biologie vor, dass sich die Schüler mit der Humangenetik, der DNS, den verschiedenen gentechnologischen Methoden, den Prinzipien der Gendiagnostik und ihrer Bedeutung für die Medizin beschäftigen. Dabei wird auch über die mögliche Manipulation von Lebewesen gesprochen.

Gemeinschaftskunde
In der Kursstufe sollen sich die Schüler mit der Bedeutung der Grundrechte und dem Spannungsverhältnis zwischen diesen Rechten auseinandersetzen. Dies betrifft auch die Beschäftigung mit der Ausgestaltung des Sozialstaatsgebots, mit dem Solidaritätsprinzip sowie mit Problemen des modernen Sozialstaats.

Ethik
Die Anknüpfungspunkte an das Fach Ethik sind vielfältig. Explizit wird das Thema in der Kursstufe behandelt, wenn im Bereich Problemfelder der Moral die Medizinethik und darin exemplarisch die Chancen und Risiken gegenwärtiger Humanmedizin thematisiert werden. Darüber hinaus werden im Bereich der Anthropologie verschiedene Handlungsbegriffe, Menschenbilder und das Thema Pluralismus angesprochen, die allesamt Gegenstand des Diskursprojektes sind.

Katholische/ evangelische Religionslehre
Zwar entfällt die explizite Behandlung der Medizinethik im Fach Religion, jedoch sind verschiedene Menschenbilder, Fragen der Gerechtigkeit und nach der Freiheit menschlichen Handelns ebenfalls Gegenstand des Unterrichts in der Kursstufe.

Sozial-kommunikative Kompetenz / Methodenkompetenz
Das Projekt „Gentests im Diskurs“ ist speziell zur Förderung sozial-kommunikativer Kompetenz und Methodenkompetenz geeignet. Legt das Diskurskonzept seinen Schwerpunkt auf Dilemma-Diskussion, Perspektivwechsel und die Beschäftigung mit philosophischen Texten, dann sind dies explizit genannte Inhalte des Faches Ethik im Bereich Moralisches Argumentieren. Im Allgemeinen trägt das Projekt zur Befähigung von selbstbewussten sach- und situationsgerechten Diskussionen, Streitgesprächen und Debatten bei, die Meinungs- und Urteilsfähigkeit wird gestärkt sowie Methoden sozialwissenschaftlichen Arbeitens (Informationsbeschaffung und -verarbeitung, Präsentation) eingeübt. Die Wahrnehmung des Anderen und seiner Meinung gehört zu den Grundfähigkeiten sozialer Kompetenz.

//

startseite

//
forschungsprojekt / modellschulen

//

kurzeinführung ins thema

// projekt- und unterrichtsmaterial
diskurskonzept
methoden
humangentik
ethik / recht
private krankenversicherung
diskursprojekt und bildungsplan

© DIALOGIK gGmbH